Check-up 35

Jeder gesetzlich Versicherte hat ab dem 35. Lebensjahr zweijährig Anspruch auf eine allgemeine Gesundheitsuntersuchung (Gesundheits-Checkup oder auch Check-up 35). Bestandteil ist hierbei die Blutbestimmung des Gesamtcholesterins und des Blutzuckers, eine Urindiagnostik, eine körperliche Untersuchung sowie das Erfragen von möglichen gesundheitlichen Belastungen und der sogenannten kardiovaskulären Risikofaktoren.

Ziel dieser Gesundheitsuntersuchung ist, allgemeine Risikofaktoren wie Bluthochdruck und Diabetes mellitus möglichst früh zu erkennen, um spätere Organschäden zu verhindern. Sollte sich bei der eingehenden Untersuchung der Verdacht auf eine Erkrankung ergeben, erfolgen eine angemessene weiterführende Diagnostik, Beratung und Therapie.